Über uns

Namasté und Welcome

Wir glauben an Verbindung.

Samadhi ist eine Art von Überbewusstsein, dass auf dem achtgliedrigen Pfad des Patanjali erreicht werden kann. Asana, Pranayama (Atemtechniken) und Meditation sind, laut diesem Weg, Vorstufen des Samadhi, die wir in unserem Studio schon mit euch üben.
Die Wurzel des Sanskrit-Wortes Samadhi bedeutet „verbinden, zusammenbringen“ und weist auf die Einheit des Einzelnen mit seinem höheren Bewusstsein hin. Das Ziel von Yoga, könnte man auch sagen – eins sein, oder ganz sein. 
Vielleicht hast du auch schon für dich wahrgenommen, dass da etwas neben den körperlichen Aspekten ist, dass dich immer wieder auf die Matte kommen lässt. Ist es dieser stille innere Wunsch nach Einheit mit dir selber?

Niklas & Anni

Anni Thiemann

Yogalehrerin, Ausbilderin, Achtsamkeitstrainerin, Coach, Thai Massage, Reiki, Holistic Bodywork i.A.

Ich unterrichte seit 2017 Yoga, Meditation und Pranayama mit Fokus auf achtsame physische und von allem psychische Entwicklung, die meine Schüler zurück zur Quelle führt – dem großen Ganzen.

Nach meiner ersten Indienreise war ich sofort hin und weg von der Tiefe der alten Yogalehren. Seitdem habe ich viele weitere Ausbildungen absolviert und biete mittlerweile auch 1:1 Coachings an und arbeite seit meinem ersten Kind auch mit Schwangeren vor und nach der Geburt.

In meine Klassen stecke ich meine ganze Liebe. Diese können achtsames Vinyasa, Yin, Slow Flow oder auch klassisches Tantric Hatha sein. 

Besonders wichtig ist mir zu vermitteln, dass Yoga für uns alle da ist – egal welches Alter oder welche Einschränkungen man hat.

Ich möchte Achtsamkeit als Lebensweg und nicht nur “Gymnastikübungen” vermitteln. Somit nehmen Meditation und Pranayama einen festen Part in meinem Unterricht und auch in meinem eigenen Leben ein.

Meine Leidenschaft ist das persönliche Arbeiten mit meinen Schülern. 

Niklas Rottke

Yogalehrer, Intuitiver Heiler

 

Hallo ich bin Niklas. Moment, bin ich das wirklich? Wie sehr identifiziere ich mich einem Namen den ich mir nicht selber ausgesucht habe, mit einem Beruf, mit einem Hobby, mit meinem Besitz?! All das sind Fragen die ich versuche mit Hilfe von Yoga herauszufinden. Was ist die Essenz meines Wesens, das was hinter der Fassade steckt. 

Diese Frage hat mich schon mein ganzes Leben beschäftigt. Deshalb bin ich froh mich nun voll und ganz dem Yoga zu widmen und diesen Weg noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Meine Klassen werden den Fokus auf Kundalini – Energiearbeit und körperlich anspruchsvoller Vinyasa werden. Später möchte ich auch noch Yin Yoga anbieten. 

In mir steckt viel Lachen, Liebe, Leichtigkeit – das wirst du auch in meinen Stunden merken. 

Ich freu mich auf dich.